Unsere Geschäftsbedingungen setzen sich zusammen aus:

Disclaimer: CONDA Disclaimer
Mustervertrag-Nachrangdarlehensvertrag inklusive Rücktrittsrecht: CONDA_Muster_Nachrangdarlehensvertrag

Alle Dokumente können mittels Link oben als PDF herunter geladen werden.
Bitte beachten Sie auch unseren Investitionsleitfaden.

Allgemeine Risikohinweise

Der Erwerb einer Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden.

Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf den Projektseiten ist ausschließlich die zu finanzierende Gesellschaft selbst. Sie ist Emittent und Anbieter der Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Diestleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.


Bei den gegenständlichen Beteiligungen handelt es sich um eine langfristige Veranlagung/Investition. Weiters sind mit der Veranlagungs-/Investitionsform Chancen und Risiken verbunden und es können keine Zusagen oder verlässliche Prognosen über künftige Erträge gemacht werden. Insbesondere stellen etwaige erwirtschaftete Erträge in der Vergangenheit keinen Indikator für künftige Erträge dar. So kommen insbesondere folgende Risiken zum Tragen:

  • Insolvenzrisiko: Darunter versteht man die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit der Partner (Darlehensnehmer). Zahlungsunfähigkeit des Emitten- ten führt regelmäßig zu einem Totalverlust.
  • Totalverlustrisiko: Darunter versteht man die Gefahr der Zahlungsunfähigkeit der Partner (Darlehensnehmer). Zahlungsunfähigkeit des Darle- hensnehmer führt regelmäßig zu einem Totalverlust.
  • Malversationsrisiko: Darunter ist das Risiko zu verstehen, dass es in Unternehmen der Partner (z.B. Darlehensnehmer) zu strafbaren Handlungen von Mitarbeitern/Organen kommt. Diese können nie zur Gänze ausgeschlossen werden. Malversationen können die Gesell- schaft des Partners mittelbar oder unmittelbar schädigen und auch zur Insolvenz führen.
  • Klumpenrisiko: Darunter versteht man jenes Risiko, das entsteht, wenn man keine oder nur eine geringe Streuung des Portfolios vornimmt. Von einem Investment in nur wenige Titel ist daher abzuraten.
  • Erschwerte Übertragbarkeit: Darunter ist zu verstehen, dass Investitionen nur unter besonderen Bedingungen übertragbar sind und dass es in der Regel keinen Kurswert gibt. Hierüber wurde der Kunde ausdrücklich aufgeklärt.